Grundbuch statt Sparbuch

Spiegel

Lesetipp: www.spiegel.de Spiegel Ausgabe 8/22.02.2016

Die Immobilie war schon immer die klassische Investition in einen Sachwert. Vor allem in Zeiten niedriger und sogar negativer Zinsen kann diese Investition vor Wertverlust schützen und bringt gleichzeitig – bei richtiger Wahl des Objektes – eine gute und nachhaltige Verzinsung. Daneben ist die Immobilie unabhängig von volatilen Börsentrends, kann erhebliche Steuervorteile mit sich bringen und beliehen werden.

Nach einer Spekulationsfrist von zehn Jahren gilt für Immobilien beim Verkauf Steuerfreiheit. Im Gegensatz zu sämtlichen anderen Wertanlagen, auf deren Gewinne die seit Anfang 2009 geltende Abgeltungssteuer erhoben wird, fallen die Veräußerungsgewinne von Immobilien nicht unter diese Regelung und bleiben weiterhin steuerfrei.

Trotzdem ist vor dem Kauf einer Immobilie einiges zu beachten. Bei der Wahl der Immobilie sind vor allem der Preis, die Lage und der Zustand entscheidend. Auch die Vermietbarkeit ist zu prüfen, damit die kalkulierte Rendite auch tatsächlich erzielbar ist. Hier empfehlen wir z.B. eine Mietausfallversicherung unseres Partners Mietausfall.de. Gerne beraten wir Sie vor dem Kauf einer Immobilie durch unser qualifiziertes und erfahrenes Team. Nutzen Sie einfach unseren Rückrufservice.

Auch bei der Immobilie gibt es verschiedene Anlageformen. Wir unterscheiden zwischen steuerbegünstigten Denkmalimmobilien, Bestands- und Pflegeimmobilen.

Schauen Sie bitte auch auf unsere Handelsplattform. Darauf bieten wir interessante und preiswerte „Schnäppchen“ an.